An den Schulen

Schulisches Lernen und außerschulische Bildung, wie sie in der Jugendarbeit stattfindet, sollen im Sinne eines umfassenden Bildungsbegriffes verknüpft werden. Hierfür steht der Stadtjugendring seit 1988 mit seinen Projekten an Schulen: Spiele- und Kreativwerkstätten, Stadtteilerkundungsprojekte, Suchtpräventionstage sind nur ein paar Beispiele dafür.

Der Stadtjugendring ist die Schnittstelle zwischen Vereinen, Kinder- und Jugendeinrichtungen und Schulen. Hierzu zählt auch die Unterstützung des Programms Jugendbegleiter.

Info

Seit 2004 ist der Stadtjugendring kontinuierlich mit Betreuungsangeboten an den Schulen mit ganztägigem Betrieb tätig:
PMHG – Schüleroase
IKG – Kreative Pause
LUS – Mittagspausenprogramm

AnkerSchulen

PMHG – Schüler Oase

Seit 2007 gibt es am PMG Spiel- und Kreativangebote, Hausaufgabenbetreuung und ein offenes Lernzentrum.

Am Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasium Echterdingen

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag 12:00 bis 14:00

IKG – Kreative Pause

Seit 2004 ist der Stadtjugendring verantwortlich für die “Kreative Pause”, einen Baustein des Ganztagesbetriebes.

Am Immanuel-Kant-Gymnasium Leinfelden

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Mittwoch 12:00 bis 14:00

LUS – Mittagspausenprogramm

Seit 2007 ist der Stadtjugendring für das Mittagspausenprogramm der Ganztagsschule verantwortlich.

An der Ludwig-Uhland-Werkrealschule Leinfelden

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag 12:00 bis 14:00

Jugendarbeit und Schule

Im Februar 2005 hat der SJR in einem Thesenpapier unter dem Titel “Kooperation zwischen Jugendarbeit und Schule – Bausteine für ein neues Bildungsnetzwerk” wichtige Aspekte zusammengefasst.

Download Thesenpapier

Zurück zur Startseite